Einblick in die Google AdWords

Google AdWords Kampagnen

AdWords bezeichnet ein Werbesystem von Google, das ausschließlich innerhalb des Google-Netzwerkes zum Einsatz kommt. Der Dienst wurde im Jahr 2000 eingeführt und gehört zu den ältesten Angeboten der weltweit größten Suchmaschine. Die Bezeichnung setzt sich aus den englischen Begriffen „Adverts“ für Werbeanzeigen und „Words“ für Wörter zusammen, was den grundsätzlich textuellen Charakter dieser Werbemaßnahme verdeutlicht. Google AdWords gehört zu den wichtigsten Angeboten seiner Art und zu den führenden Möglichkeiten, kommerzielle Werbeanzeigen in der Suchmaschine oder anderen Webangeboten von Google zu schalten. Weitere Großanbieter von Suchmaschinen bieten mittlerweile vergleichbare Dienstleistungen an, beispielsweise als Microsoft Advertising oder Yahoo! Search Marketing.

 

Das grundlegende Konzept hinter der Werbemaßnahme

Die Ergebnisse einer Suchanfrage bei Google und anderen Suchmaschinen setzen sich generisch zusammen, d. h. es findet eine fortlaufende Weiterentwicklung des Rankings bezogen auf die Relevanz sämtlicher Webseiten statt. Dies stellt gerade für neue Webseiten und Inhalte eine Hürde dar, da sich das jeweilige Webangebot über Wochen hinweg erst etablieren muss und deshalb nicht kurzfristig in führenden Suchmaschinen-Positionen angezeigt wird. Google AdWords lässt die generische Zusammenstellung der Suchergebnisse durchbrechen, in dem einzelne Suchergebnisse in Form von Werbeanzeigen bevorzugt präsentiert werden. Führen Maßnahmen der klassischen Suchmaschinenoptimierung erst zeitlich verzögert zum Erfolg, ist durch diese Werbemaßnahme ab dem ersten Tag größte Aufmerksamkeit zugesichert.

Optimal messen lassen Sie Erfolge bei Google AdWords mit einer Verknüpfung des Google Tag Managers.

Formale Grundlagen zur Nutzung des Dienstes

Um eigene Webangebote neben generischen Suchergebnissen zu bewerben, ist eine Registrierung bei Google und die Anlegung eines Kundenkontos notwendig. Hiernach lässt sich die Grundform verschiedener Werbeanzeigen in vorgegebenen Formaten auswählen, zur etabliertesten Form zählt die zweizeilige Werbeanzeige zuzüglich einer größeren Überschrift und der Verlinkung zu einer Landingpage. Für jede Werbeanzeige legt der Nutzer Keywords fest, d. h. Schlüsselwörter für Suchanfragen, bei denen die eigenen Werbeanzeigen präsentiert werden sollen. Da es sich um eine kommerzielle Werbemaßnahme handelt, sollte zur Vermeidung von Streuverlusten eine intelligente Auswahl der Keyword im Vorfeld stattfinden.

Die Abrechnung einer Werbeanzeige mit Google

Alleine die Präsentation eigener Werbeanzeigen in der Suchmaschine und anderen Diensten von Google führt noch nicht zur Entrichtung von Gebühren. Stattdessen werden Anzeigen nach dem Cost-per-Click-Prinzip abgerechnet, beispielsweise wenn es zum Klick des Nutzers auf die Anzeige und zur Weiterleitung auf eine Landingpage kommt. Da unterschiedliche Suchbegriffe mehr oder weniger stark umkämpft sind, richten sich die Gebühren nach der Nachfrage und Relevanz der einzelnen Keywords. Seit einigen Jahre lassen sich auch Vorlieben für Regionen und Endnutzergeräte in den Anzeigeprozess einbinden. Der Werbende kann im Vorfeld einen maximalen Cost-per-Click-Wert festlegen, um die Kontrolle über seine Marketingkosten zu behalten.

google adwords abrechnung

Vorteile und Nachteile von Google AdWords

Größter Vorteil von AdWords ist es, für neue Webseiten bzw. neue Produkte und Dienstleistungen etablierter Webangebote schnell und direkt Aufmerksamkeit zu erzeugen. Als Teil einer umfassenden Marketingstrategie lassen sich Reichweite und Kosten dabei individuell beeinflussen. Ein Nachteil kann in der Wahrnehmung durch den Webseitenbesucher liegen, der das eigene Webangebot als Suchergebnis als Werbeanzeige gekennzeichnet bekommt. In vielen Fällen vertrauen Nutzer eher auf die generischen Suchergebnisse und stehen alleine durch Werbung top-positionierten Rankings kritisch gegenüber. Grundsätzlich ist der Werbedienst jedoch etabliert und seit mehr als einem Jahrzehnt unverzichtbare Basis des Search Engine Advertising.

Einblick in die Google AdWords
5 (100%) 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *