warum-gerade-shopware-verwenden

Vorstellung Shopware 5

Shopware 5 – Funktionen und Highlights

Wie nie zuvor waren die Einkaufsmöglichkeiten im B2C und B2B Bereich so vielfältig wie heute. So kann ein Produkt – und mit steigender Tendenz auch eine Dienstleistung – über die unterschiedlichsten Kanäle bezogen werden. Umgekehrt vermag es das Internet, jeden beliebigen Händler und Konsumgüterhersteller mit jedem beliebigen Internetnutzer weltweit zu verbinden. Damit werden Konsumenten mehr Informationen und größere Wahl- und Einflussmöglichkeiten geboten, als jemals zuvor. Allerdings hat sich für die User mittlerweile ein Informationsanspruch entwickelt. Findet er ein Online-Angebot nicht interessant oder fühlt er sich nicht genügend informiert, wechselt er sofort zum nächsten Anbieter. So steht man als Shopbetreiber vor der Herausforderung, den eigenen Shop so attraktiv wie möglich zu gestalten – wem dieses nicht gelingt wird aussortiert! Aber: wer den Kunden im Internet heute richtig anspricht und seine Aufmerksamkeit bindet, kann an Wettbewerbsfähigkeit deutlich zulegen, seine Umsätze erhöhen oder zumindest stabilisieren. Mit anderen Worten: der Kunde muss sich bei einem Besuch des Shops so wohlfühlen, dass er nicht nur einen Einmalkauf tätigt, sondern den Shop auch gerne wiederbesucht.

shopware_5.2_Agentur_koeln_diewebag

Hierzu lässt sich der Kunde allerdings nicht alleine durch den Preis und ein werbewirksames Design beeinflussen, sondern es spielen noch eine Reihe weiterer Faktoren eine Rolle, also Funktionen, die durch Shopsysteme geboten werden. So bieten zum Beispiel die Funktionen im Frontend des Shopsystems oft  einen Mehrwert für den Kunden. Beispiele finden sich in einer automatischen Vergrößerung des Produktbildes, in einer Mehrsprachigkeit, in einer Merkliste in einer Filterung von Suchergebnissen und in einer Darstellung der Artikel, die zuletzt betrachtet wurden. Diese Funktionen haben sich allerdings schon so weit durchgesetzt, dass sie den Usern keinen Überraschungseffekt mehr bieten können – vielmehr erwarten sie diese als Standard. Dieses hat natürlich dazu geführt, dass dieser Standard von allen Shopsystemen gleichermaßen erfüllt wird. Dabei bildet auch „Shopware“ keine Ausnahme. Allerdings gibt es bei Shopware 5 einige Funktionen, die besonders interessant und kundenfreundlich sind und die es zum Teil in dieser Form in anderen Systeme nicht zu finden sind. Diese sollen im Nachfolgenden beschrieben werden.

Ein professioneller Onlineshop ist heutzutage als wichtiges Marketinginstrument aus der Verkaufsstrategie nicht mehr wegzudenken. Ob Relaunch, komplette Neuentwicklung, großer Webshop oder Weiterentwicklung eines bestehenden Shopware Shops: das modulare Online-Shopsystem ist als eines der weltweit innovativsten Systeme dieser Art in einem hohen Maße absatzfördernd. Der schnelle und übersichtige Gebrauch von Modulen ist mit Shopware garantiert, aber dennoch behalten die erstellten Shops ihre Individualität bei.

Mit der Version Shopware 5.2 wurden zahlreiche Features optimiert und in der Bedienung noch einfacher gemacht. Auch kommt nunmehr PHP 7 zum Einsatz, um die Geschwindigkeit zu erhöhen und das Erstellen neuer Themen zu beschleunigen. Darüber hinaus wurden sämtliche Funktionen vom Kern entkoppelt. Dieses ermöglicht schnellere Anpassungen und Korrekturen diverser Teilbereiche. Auch die Einbindung anderer Frameworks ist durch die Version 5.2 deutlich einfacher geworden.

>> Hier lesen Sie unseren ganzen Beitrag über die Vorstellung von Shopware 5

 

Vorstellung Shopware 5
5 (100%) 5 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *